Tierärztliche Gemeinschaftspraxis und Praxis für Verhaltenstherapie Dr. med. vet. Iris Schulte Dr. med. vet. Ronald Lindner Zusatzbezeichnung Tierverhaltenstherapie Tel:  0341 / 3584660 Mobil: 0175 / 3800352 Tierverhaltenstherapie (bes. Hund, Katze, Heimtiere) Dr. med. vet. Ronald Lindner Zusatzbezeichnung Tierverhaltenstherapie Mitglied der Gesellschaft für Tierverhaltensmedizin und -therapie e.V. (GTVMT) Weiterbildungsbefugnis durch die sä. LTK Termine nur nach Vereinbarung Weshalb sollte die Tierverhaltenstherapie von Tierärzten praktiziert werden ? Tierarzt als erste Station eines ratsuchenden Tierbesitzers Tierarzt allein ist kompetent und fähig, ein Tier auf seinen Gesundheits- zustand zu untersuchen und Erkrankungen zu therapieren Tierarzt kann nach Diagnose einer Verhaltensstörung bzw. einer mit einem Verhaltensproblem in Zusammenhang stehenden Erkrankung diese selbst behandeln oder den Patienten an einen verhaltens- therapeutisch ausgebildeten Fachkollegen überweisen Verhaltenstherapie bei Tieren nur über interdisziplinäre Zusammenarbeit von Veterinärmedizin, Ethologie und Humanpsychologie möglich Häufigkeit klassischer Erkrankungen nimmt ab – „Wohlstandsleiden“ + interfamiliäres Problemverhalten zwischen Mensch und Tier nimmt  zu Öffentliches Interesse am Wandel des Tierarztes vom traditionellen   „Nur – Mediziner“ zum kompetenten Ratgeber in Sachen Gesundheit und Umwelt von Tier und Halter